10 Jahre Mercedes-AMG Customer Racing


Meilensteine aus einer Dekade.

Header.jpg

2010

Rückblick

Der Ursprung des Kundensport-Programms liegt im Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Als Hommage an den legendären 300 SL Flügeltürer ist der Mercedes-Benz SLS AMG das erste von Mercedes-AMG komplett in Eigenregie entwickelte Fahrzeug. Mit der unternehmenstypischen Innovationskraft steigt Mercedes-AMG in das neue Segment ein und entwickelt in Zusammenarbeit mit der HWA AG innerhalb eines halben Jahres eine GT3-Version des Flügeltürers.

2010

Highlights

Seinen ersten Einsatz hat der SLS AMG GT3 am 25. September im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring. Pilotiert von Thomas Jäger und Christopher Haase fährt das Team BLACK FALCON bereits beim zweiten Rennen über die anspruchsvolle Nordschleife den historischen ersten Sieg ein.

2011

Rückblick

Der SLS AMG GT3 wird in seiner ersten vollen Saison zum erfolgreichsten Newcomer des Jahres. 40 Fahrzeuge werden an Teams aus aller Welt verkauft, die damit auf vier Kontinenten über 20 Siege einfahren.

2011

Highlights

Bereits im Debütjahr verzeichnet der SLS AMG GT3 erste Erfolge: der Team-Titel der FIA GT3 Europameisterschaft (HEICO Motorsport), ein Podestplatz beim ersten 24-Stunden-Rennen eines Mercedes-AMG Kundensportfahrzeugs (Team BLACK FALCON) in Dubai und der Einstieg ins ADAC GT Masters mit zwei Siegen und elf Podien in der Premierensaison.

2012

Rückblick

Sowohl der SLS AMG GT3 als auch das Kundensportprogramm werden kontinuierlich weiterentwickelt. Neben spektakulärem Design, exzellenter Fahrbarkeit und innovativem Sicherheitskonzept ist vor allem die zuverlässige Langstrecken-Performance ein Erfolgsfaktor des Fahrzeugs.

2012

Highlights

Der SLS AMG GT3 holt seinen ersten Sieg beim 24H Dubai (Team BLACK FALCON) und innerhalb der FIA GT1 Weltmeisterschaft (ALL-INKL.COM) den Sieg in der Fahrer- und Teamwertung. Im hart umkämpften ADAC GT Masters setzt sich der SLS AMG GT3 vom Team kfzteile24 MS Racing beim Finalrennen auf dem Hockenheimring erneut durch und fährt mit Sebastian Asch und Maximilian Götz den Fahrer- und Teamtitel ein.

2013

Rückblick

Die Kundenteams gewinnen den „Grand Slam“ – alle großen GT3-Langstreckenklassiker: das 24-Stunden-Rennen von Dubai, das 12-Stunden-Rennen von Bathurst, das 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring und das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps.

2013

Highlights

Die Mercedes-AMG Kundenteams gewinnen vier Meisterschaftstitel in internationalen Rennserien wie den Fahrertitel in der Blancpain Endurance Series (Maximilian Buhk) und die Fahrer- und Teamtitel in folgenden Rennserien: FIA GT Series (Team HTP Gravity Charouz mit den Fahrern Sergei Afanasiev, Andreas Simonsen, Petr Charouz, Jan Stovicek), Super Taikyu Series (Team PETRONAS Syntium mit den Fahrern Melvin Moh und Dominic Ang) und Race Trophy Austria (Team Premium Motorsport Poland mit dem Fahrer Piotr Kraxczyk).

2014

Rückblick

Mercedes-AMG entwickelt den CLA 45 AMG Racing Series (Kleinserie von 29 Exemplaren), der seit 2014 in einem eigenen Markenpokal, dem CLA AMG Cup, innerhalb der brasilianischen Mercedes-Benz Challenge fährt.

2014

Highlights

Erfolgreiches Jahr in der Blancpain Sprint Series: Maximilian Götz gewinnt den Fahrertitel, sein Teamkollege Maximilian Buhk wird Vizemeister. Das Team HTP Motorsport sichert sich mit dem deutschen Fahrerduo im SLS AMG GT3 den Vizetitel in der Teamwertung.

2015

Rückblick

Mercedes-AMG stellt einen würdigen Nachfolger des SLS AMG GT3 auf dem Auto Salon Genf vor: den Mercedes-AMG GT3. Im gleichen Jahr geht die Mercedes-AMG Customer Racing Championship an den Start, ein markeninterner weltweiter Wettbewerb für alle Teams und Fahrer mit Rennfahrzeugen aus Affalterbach.

2015

Highlights

Im SLS AMG GT3 fährt Maro Engel bei der Erstauflage des FIA GT World Cup in Macau im Qualifying und im Hauptrennen den Sieg ein. Mercedes-AMG gewinnt in dem Rennen den Herstellertitel.

2016

Rückblick

Private Kundenteams können sich durch herausragende Erfolge und Leistungen als Performance Teams mit erweiterter Werksunterstützung empfehlen. Diese werden über den Technik-Support hinaus von Mercedes-AMG Customer Racing durch Ingenieure und Motorsport-Spezialisten verstärkt.

2016

Highlights

Sensation in der ersten Saison: Beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring gehen die ersten vier Plätze an Teams mit einem Mercedes-AMG GT3. Den Sieg sicherten sich Adam Christodoulou, Maro Engel, Manuel Metzger und Bernd Schneider vom Mercedes-AMG Team BLACK FALCON. Der historische Vierfachsieg stellt bis heute den größten Einzelerfolg in der Geschichte von Mercedes-AMG Customer Racing und des Langstreckenklassikers dar.

2017

Rückblick

Bestärkt durch die Erfolge und die steigende Popularität des GT-Sports erweitert Mercedes-AMG Customer Racing sein Angebot um eine neue Fahrzeugklasse und stellt beim 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps den seriennahen Mercedes-AMG GT4 vor. Durch den Aufbau von Technik- und Logistikzentren wird eine schnellere Ersatzteileversorgung in Asien, Amerika und Australien sichergestellt.

2017

Highlights

Edoardo Mortara holt mit dem Mercedes-AMG GT3 den Sieg beim FIA GT World Cup in Macau. In der Langstreckenwertung der nordamerikanischen IMSA WeatherTech SportsCar Championship fährt Riley Motorsports in seinem Debütjahr mit dem Mercedes-AMG GT3 den Meistertitel für Hersteller, Fahrer und Team ein.

2018

Rückblick

Die Kundenteams fahren mit den Mercedes-AMG GT3 und Mercedes-AMG GT4 bei 394 Rennen insgesamt 373 Mal auf das Podium und erzielen 141 Siege. Gekrönt wird die Leistung durch mehr als 40 Meisterschaften. 

2018

Highlights

In der Intercontinental GT Challenge gewinnen Tristan Vautier sowie Kenny Habul die Fahrertitel in den Klassen Overall und Bronze. Das Team AKKA ASP holt sich in der Blancpain GT Series den Gesamtsieg. Mercedes-AMG feiert mit dem Mercedes-AMG GT3 zwei Podiumserfolge beim FIA GT World Cup: Maro Engel und Edoardo Mortara sichern sich den zweiten und den dritten Platz. In der ersten kompletten Saison des Mercedes-AMG GT4 fahren die Teams zwei Klassensiege beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ein.

2019

Rückblick

Im Rahmen des 24-Stunden Rennens am Nürburgring wird die Weiterentwicklung des Mercedes-AMG GT3 präsentiert, die durch neue Optik und zahlreiche technische Optimierungen besticht.

2019

Highlights

Nico Bastian sichert sich das Triple im Silver Cup der Blancpain GT Series (Endurance, Sprint, Gesamt). Gleiches gelingt AKKA ASP in der Silver Cup-Teamwertung, zudem gewinnt das französische Team die Meisterschaft in der Blancpain GT World Challenge Europe. In der Blancpain GT World Challenge Asia sichert sich Roelof Bruins die Fahrermeisterschaft. Dank der Erfolge in der Blancpain GT World Challenge America gewinnt Mercedes-AMG die Herstellermeisterschaft in der erstmals ausgefahrenen weltweiten Blancpain GT World Challenge. Der gelungene Saisonabschluss: Raffaele Marciello holt mit dem Mercedes-AMG Team GruppeM Racing den vierten Sieg für Mercedes-AMG Motorsport beim FIA GT World Cup in Macau.

2020

Im Jahr 2020 feiert Mercedes-AMG Customer Racing zehnjähriges Bestehen. Zu Beginn des Jubiläumsjahres gab der neue Mercedes-AMG GT3 beim 24-Stunden-Rennen von Dubai sein Debüt und fuhr beim 12-Stunden-Rennen in Bathurst, Australien, einen Podestplatz zum Saisonstart der Intercontinental GT Challenge ein. Darüber hinaus stellt Mercedes-AMG mit dem neuen Mercedes-AMG GT4 eine Weiterentwicklung seines weltweiten Erfolgsmodells vor.