GT World Challenge Powered by AWS


Die größte GT-Serie der Welt.


Als größte GT-Serie der Welt bietet die GT World Challenge Powered by AWS (ehemals Blancpain GT World Challenge) Motorsport der Extraklasse auf drei Kontinenten. Die Serie existiert seit 2019 und wird als interkontinentaler Wettbewerb, bestehend aus einer europäischen, einer amerikanischen und einer asiatischen Rennserie ausgetragen. Die Resultate der einzelnen Rennen fließen dabei sowohl in die entsprechende kontinentale Meisterschaft als auch in die übergeordnete GT World Challenge ein.

Für Mercedes-AMG Motorsport bietet diese Meisterschaft die Möglichkeit, mit Kundensportteams auf den renommiertesten Rennstrecken der Welt anzutreten und um zahlreiche Titel zu fahren. 2019 konnte man als erster Hersteller die Meisterschaft der GT World Challenge gewinnen. Diesen Titel mit überzeugenden Leistungen in den einzelnen Kontinental-Wettbewerben zu verteidigen, ist das erklärte Saisonziel von Mercedes-AMG Customer Racing für 2020.

GT World Challenge Europe Powered by AWS

Die GT World Challenge Europe geht auf die 2011 gegründete Blancpain Endurance Series zurück, die ab 2014 gemeinsam mit der Blancpain Sprint Series die übergeordnete Blancpain GT Series bildete. Für Mercedes-AMG Motorsport war die vergangene Saison in der europäischen Meisterschaft von etlichen Rennerfolgen und zahlreichen Titeln geprägt. Während sich Maro Engel, Luca Stolz (beide GER) und BLACK FALCON die Gesamt-Vizemeisterschaft in der Fahrer- sowie Teamwertung sicherten, holte sich das AKKA ASP Team den Teamtitel in der europäischen Sprintwertung. Auch im Silver Cup gelang AKKA ASP der große Wurf: Das französische Team gewann den Gesamt-, den Sprint- und den Endurance-Titel in der Teamwertung und hatte mit Nico Bastian (GER) zudem einen Fahrer, dem dieser Triple-Erfolg auch in der Fahrermeisterschaft des Silver Cups gelang.

In dieser Saison stellt Mercedes-AMG Motorsport erneut das größte Fahrzeug-Aufgebot des gesamten Feldes. Insgesamt treten neun Teams im Sprint Cup und zehn Teams im Endurance Cup mit dem Mercedes-AMG GT3 an. Vertreten sind dabei sowohl alt bekannte Teams wie AKKA ASP Team, RAM Racing, GetSpeed Performance oder SPS automotive performance als auch neu in die Serie eingeschriebene Teams wie HAUPT RACING TEAM, ERC Sport, Toksport WRT, Madpanda Motorsport oder JP Motorsport.


Mehr anzeigen

Termine GT World Challenge Europe 2020*

Rennstrecke

Datum

Renndauer

Veranstaltung

Autodromo Enzo e Dino Ferrari di Imola / ITA

25. – 26. Juli

3h

Endurance Cup

Misano World Circuit / ITA

7. – 9. August

1h (1. Rennen)

1h (2. Rennen)

1h (3. Rennen)

Sprint Cup

Nürburgring / GER

5. – 6. September

6h

Endurance Cup

Magny-Cours International Circuit / FRA

11. – 13. September

 

1h (1. Rennen)

1h (2. Rennen)

Sprint Cup

Circuit Zandvoort / NED

25. – 27. September

1h (1. Rennen)

1h (2. Rennen)

Sprint Cup

Circuit de Barcelona-Catalunya / ESP

9. – 11. Oktober

1h (1. Rennen)

1h (2. Rennen)

1h (3. Rennen)

Sprint Cup

Circuit de Spa-Francorchamps / BEL

22. – 25. Oktober

25h

Endurance Cup

 

Circuit Paul Ricard / FRA

13. – 15. November

6h

Endurance Cup

* Änderungen vorbehalten

GT World Challenge America Powered by AWS

Die GT World Challenge America Powered by AWS hat ihren Ursprung in der Pirelli World Challenge, die bis 2018 unter diesem Namen ausgetragen wurde. 2019 wurde die Serie in „Blancpain GT World Challenge America“ umbenannt und wurde Teil der interkontinentalen GT World Challenge. Bei den sieben Rennevents der Blancpain GT World Challenge America 2019 fuhr DXDT Racing mit seinen beiden Mercedes-AMG GT3 (#4 und #63) vier Mal aufs Podium der Pro-Am-Kategorie und leistete damit einen wichtigen Beitrag zum Gewinn der interkontinentalen Herstellerwertung.

Auch in diesem Jahr geht DXDT Racing wieder an den Start der GT World Challenge America. Analog zum vergangenen Jahr pilotieren George Kurtz und Colin Braun (beide USA) das Fahrzeug mit der Startnummer 4, während David Askew und Ryan Dalziel (beide USA) in der #63 auf Punktejagd gehen. Zudem startet in diesem Jahr auch erstmalig WINWARD Racing mit einem Mercedes-AMG GT3 (#33) und den Fahrern Bryan Ward und Russell Ward (beide USA). Bei allen Veranstaltungen 2020 (mit je zwei Rennen) treten die Mercedes-AMG GT3 in der Pro-Am-Klasse an.


Mehr anzeigen

Termine GT World Challenge America 2020*

Rennstrecke

Datum

Renndauer

Circuit of the Americas / USA

6. - 8. März

90 min (1. Rennen)

90 min (2. Rennen)

VIRginia International Raceway / USA

9. – 12. Juli

90 min (1. Rennen)

90 min (2. Rennen)

Sonoma Raceway / USA

7. – 9. August

 

90 min (1. Rennen)

90 min (2. Rennen)

Road America / USA

28. – 30. August

90 min (1. Rennen)

90 min (2. Rennen)

Watkins Glen International / USA

18. – 20. September

 

90 min (1. Rennen)

90 min (2. Rennen)

Indianapolis Motor Speedway / USA

2. – 4. Oktober

8h

* Änderungen vorbehalten

GT World Challenge Asia Powered by AWS

Die GT World Challenge Asia Powered by AWS (ehemals Blancpain GT Series Asia bzw. Blancpain GT World Challenge Asia) geht 2020 in die vierte Saison. Die Serie ist die einzige der drei Kontinentalserien, bei der neben GT3-Fahrzeugen auch GT4-Boliden im gleichen Rennen an den Start gehen und in einer eigenen Meisterschaftswertung geführt werden. Im vergangenen Jahr konnte Mercedes-AMG Motorsport in der asiatischen Serie mehrere Titel einfahren: Roelof Bruins (NED) krönte sich nicht nur zum Champion der GT3-Silver-Klasse, sondern gewann zudem die GT3-Gesamtwertung. Die GT3-Vizemeisterschaft in der Teamwertung ging an Solite Indigo Racing, während das Team iRace.win die Meisterschaft in der GT4-Klasse feiern konnte.

Auch 2020 tritt in der GT World Challenge Asia ein schlagkräftiges Team- und Fahreraufgebot an: Mit Triple Eight Race Engineering (ein Fahrzeug / Pro-Am) und Zun Motorsport Crew (zwei Fahrzeuge / Silver Cup & Am) sind zwei Teams im Einsatz, die bereits die vergangene Saison mit dem Mercedes-AMG GT3 absolvierten. Neu dabei ist das Team Legacy Racing, dessen Mercedes-AMG GT3 #76 in der Am-Klasse an den Start geht. Komplettiert wird das Line-up durch GTO Racing und das Team GMB mit jeweils einem Mercedes-AMG GT4.


Mehr anzeigen

Termine GT World Challenge Asia 2020*

Rennstrecke

Datum

Renndauer

Sepang International Circuit / MAS

12. – 13. September

tba

Shanghai International Circuit / CHN

17. – 18. Oktober

3h

tba

31. Oktober – 1. November

tba

Sepang International Circuit / MAS

5. – 6. Dezember

 

tba

* Änderungen vorbehalten